MPREIS Supermarkt Schönwies

2012

Das Grundstück für den MPREIS Supermarkt liegt mitten im Innental des Tiroler Oberlandes und ist rundum geprägt von der Bergkulisse. Im Osten befndet sicn das dominate Tschirgantmassiv und im Westen öffnet sich der Blick auf die Kronburg bei Zams. Nahe des Bauwerkes befindet sich zudem das Flussbett des Inn mit all seinen Hochwassergefahren und Felder mit landwirtschaftlicher Nutzung und Bauten.

Der langestreckte Baukörper ruht auf einem Betonsockel, welcher aus einer Waschbetonstruktur besteht. Die Höhenlage des Sockels richtet sich nach dem 100-jährigen Hochwasserpegel und gewährleistet somit den baulichen Schutz. Auf dem massiven Fundament ruht ein Holzlelementbau, welcher in seiner Form die Silhoutte des Bergmassives aufnimmt. Die Fassadenhülle wurde in vorvergrauten, sägerauhen Brettern aus Lärche ausgeführt.

Im Innenbereich kommt eine sägerauhe Lärchenschalung zur Anwendung. Die Aussenform des doppelten Satteldaches spiegelt sich im Innenbereich wieder. Dieser Innenraum gliedert sich in den Gastronomiebereich im Norden zur Bundesstrasse und den Supermarktbereich mit Anlieferung nach Süden.

Fensteröffnungen im Bereich der Feinkost öffnen den Blick zur nahegelegenen Kronburg und zum Tschirgantmassiv.

Archiv Ventira Architekten
Galerie öffnen